„In Berlin werden 11 Euro, in München bis zu 16 Euro und in Kleve in Nordrhein-Westfalen 16 Euro pro Tag (480 Euro im Monat) und Person für das Essen eines Flüchtlings bezahlt. Davon bleibt das zusätzliche Taschengeld von 147 Euro, das beispielsweise einem alleinstehenden erwachsenen Flüchtling pro Monat bar ausbezahlt wird, unberührt.“

Daran kann man sehen, das die Regierung auf das deutsche Volk schei**t!

via Flüchtlinge erhalten doch mehr Geld als Hartz-IV-Empfänger. Aber wieso? › COMPACT.

Januar 18, 2016 at 12:57 pm by admin
Category: Hartz IV, Zuwanderung